downswings und andere häßliche Sachen

•Mai 21, 2010 • 1 Kommentar

201005few

Hatte ich im letzten Blogeintrag noch gehofft, oder besser geglaubt, dass der DS vorbei sei, so wurde ich doch schnell einem besseren belehrt. Fast 30 BuyIns im freien Fall zu verlieren ist nicht gerade leicht. Auf A-Game zu bleiben während dieser Zeit auch nicht. Aber wenn man Pech + B-Game mischt, kommt dabei eine tödliche Mischung heraus. ~22 BuyIns unter EV sind dann auch nicht gerade gut, um die Stimmung zu erhöhen.

Fakt ist aber: Während der ersten 20.000 Hände habe ich nciht A-Game gespielt. Wenn man die EV-Linie verfolgt wird man sehen, dass ich, selbst wenn ich “normal” gelaufen wäre, gerade mal Break-Even gewesen wäre. Klar, die Gegner halten während der Phase auch einfach immer die Top-Range, und profitable 3barrel bluffs usw gehen andauernd schief, aber man muss wieder an seinem Spiel arbeiten und auch daran wieder mental fitt zu sein. Das ganze ist mir nicht leicht gefallen, aber ich habe es einfach einmal mit einem Tapetenwechsel verbunden.

Wie man ab Hand 22k sehen kann, war das ganze auch die richtige Entscheidung. Ich habe mittlerweile sogar noch ein paar Hände mehr gespielt und bin sogar fast wieder even. Meine EV-Line geht auch wieder nach oben, und ich bekomme auch ein bisschen meiner verlorenen Equity zurück :) Fühlt sich schon saugeil an, wenn man mal mit QQ gegen AK nen Preflop All-In gewinnt^^

Nun heißt es für den Rest des Monats noch so viel grinden wie möglich, und dabei dann noch ein möglichst positives Ergebnis erspielen. Mit Rakeback/Races bin ich zwar schon im Plus, aber ich hätte schon recht gerne alleine durch Winnings ein “nettes” Plus. Von daher, Daumen drücken, dass der Upswing noch ein wenig so anhält :)

was geht abbb

•Mai 5, 2010 • Hinterlasse einen Kommentar

Totgesagte leben länger^^ Nach fast 2 Monaten nun endlich wieder ein Update. Ich habe die letzten 2 Monate eigentlich fast gar nicht gespielt, da ich 1.) mit meinem Auszug und 2.) meiner Abschlußprüfung zu sehr beschäftigt war.

Punkt 1.) hat dafür gesorgt, dass ich einen guten Teil meiner Bankroll ausgecasht habe, um auch einfach meine neue Wohnung entsprechend auszustatten, was nun dazu geführt hat, dass ich, in Verbindung mit der 2 monatigen Pause, erst einmal wieder nl100sh grinde. Nix wildes, aber das wird noch für die Challende interessant, auf die ich später eingehen werde.

Punkt 2.) meine Abschlußprüfung
Ich habe am 22.+23.04. meine Abschlußprüfung gehabt und ich muss sagen: lol! Ich wusste, dass ich mich während der 3 Jahre nicht genügend vorbereitet hatte, um Richtung 1-2 zu gehen, aber das ich nun, auf Grund der Aufgabenstellungen in den Prüfungen mit einer 4 in 2 der 3 Fächer glücklich wäre, hätte ich auch nicht erwartet. Ich habe vor der Prüfung gerade im Fach Rechnungswesen einiges nachgeholt, was mich in Probeklausuren von anfangs ~50 Punkten zum Ende auf ~72 Punkte gebracht hatte. Allerdings war der Themenschwerpunkt dieses mal komplett anders, und in AWL auch sehr praxisfern, aber ok, wer will schon groß rumheulen. Steuerlehre hat dafür recht gut geklappt, bin dort zufrieden mit meiner Leistung. Zwar auch kein Glanzstück, aber es sollte schon Richtung 3 gehen. Insgesamt hoffe ich darauf, dass ich keine Nachprüfung machen muss, das das definitiv hart werden würde, aber ok, in AWL sollte ich es eigentlich auch auf ne 4 geschafft haben, und ReWe wird keine 6 sein. Entsprechend also die Hoffnung, und die stirbt bekanntlich zu letzt ;)

Nun aber auch wieder zu dem, was diesen Blog so interessant macht^^:

mai2010

Weeee, macht Spaß momentan ;) Ich habe nicht sonderlich gut gespielt, was den wirklich extremen down erklärt, aber auch nicht sonderlich toll gelaufen. Denke aber das ich 300-400€ hätte mehr haben können, wenn ich mal den fold Button gefunden hätte. Nicht so ganz leicht in einem Down auch tiltfrei zu bleiben, und das ich knapp 2 Monate keine einzige Hand gespielt habe, wird auch nicht dabei helfen, meine tiltressistenz gehoben zu haben. Auch das wird also wieder ein grind um das wieder einigermaßen frei hinzubekommen.

Wie bereits erwähnt habe ich mir diesen Monat selbst eine Challenge auferlegt, die auch darauf absieht, dass ich ab nächstem Monat wieder locker nl200+ spielen kann. Ich will diesen Monat 100.000 Hände spielen, mindestens auf nl100, und eventuell Shots auf nl200, je nachdem wie es auf nl100 läuft. Mit eines meiner Ziele ist es während der Zeit 10.000€ zu machen, das ganze inklusive Rakeback, Boni und Rakeraces. Es ist also auf jeden Fall ne schon recht krasse Nummer, und ich hoffe, dass ich in keine Nachprüfung muss, so dass das Ziel nicht gefährdet wird. 100.000 Hände im Mai macht ca. 3.226 Hände pro Tag. Bis zum 4ten habe ich 11.282 Hände gespielt, so dass ich also atm 1.622 Hände hinter meinem Ziel bin. Da während der Phase auch das krasse Down war, ist es denke ich verständlich, dass ich nicht sofort zu Beginn zu viel Geld verschenken will, also erst einmal wieder konzentriert reinkommen, und dann sind die 4k Hände am Tag auch kein Problem mehr.

Die 10.000€ sind schon ne Hausnummer. Ehrlich gesagt wäre ich auch mit der Hälfte mehr als zufrieden, aber wenn man schon ne Challenge macht, dann sollte man sich die Ziele auch entsprechend hoch setzen. Wenn ich am Ende also nur 9,2k€ haben sollte, werde ich also nicht gleich rumheulen ;)

Ich denke, für den ersten Eintrag seit einiger Zeit, war das auch wieder einiges an Output, und von daher werde ich erst beim nächsten Eintrag wieder auf ein paar Hände eingehen und eventuell ein wenig über tiltfreies spielen philosophieren^^ Bis dahin!!

few hands

•März 12, 2010 • Hinterlasse einen Kommentar

Viel zu erzählen gibt es bislang eigentlich nciht. Ich habe viel zu wenig Hände bislang gespielt, dafür allerdings auch fast ausschließlich nur nl400 und nl600. Bislang läuft es ganz ok, hatte sofort zu Beginn nen netten heater erwischt, und renne seitdem even, was ein wenig nervt. Aber ok, da muss man durch, und werde ich auch wieder überwinden. In der Zwischenzeit mal wieder ein paar Hände. Nix wildes, aber ich denke interessant zu sehen, was für Leute selbst in den Midstakes rumlaufen. Hf

AJo standardspot
Preflop is obv standard. Flop cbet auch. Turn ist dann ein wenig interessanter, wenn auch immer noch standard. Dieser Typ Villain callt am Flop mit any pair, straight-draw etc. Ich muss hier also nciht angst haben, dass er den Flush hat. Da seine Range nun auch ein paar FDs aufgegriffen hat, er schlechtere TP Hände und SDs callt habe ich hier noch einmal ein easy vbet. River ist dann auch relativ interessant. Ich denke die meisten würden hier noch einmal bet spielen, aber gegen diesen Typ Villain ist der check besser, da er busted FDs/SDs blufft, und schlechtere Pairs noch einmal selbst anspielt, ab und an auch Tx. Das er hier shovt is natürlich cool, das Extra nehme ich natürlich gerne mit

AA non-standard
Hier ist einer der lustigen Spots, wo man PreFlop denke ich fast 100% nen 4b spielt, und alle wissen, dass man QQ+/AK hält. Wenn man coldcallt sieht das so tagfish AQ/AJ/JJ-88 mäßig aus. Also, da wir ja wollen, dass Gegner denkt “heh fish I’ll pwn u” callen wir mal einfach nur. Obv folde ich nicht mehr ab Flop. Frage ist halt, was da besser ist, ob direkt shippen oder nur callen. iMo ist bei der Range, auf die uns Villain setzen wird der Call besser, weil wir ihm die Möglichkeit geben 1.) mit AK noch einmal zu treffen 2.) er von Qx sowieso nicht mehr loskommt 3.) wir durch den Call eine größere Range repräsentieren können. wenn wir hier raisen, kann er uns mit AT/98s/66 nicht callen, weil selbst wenn wir hier ja mit 99 durchdrehen, wir sogar die bessere Hand haben. Der Turn bringt den K und er shippt. Ich würds natürlich hassen jetzt KK/KQ zu sehen, aber das glaube ich nicht in der Situation. Ich calle und er zeigt mir AQ. Ich frage mich immer noch, ob das ein Bluff war oder ein vbet.

AQ – newest biggest lifetime pot
Ich bin mir nicht 100% sicher, aber es sollte der größte Pot gewesen sein. Hand wurde in € gespielt, so dass der Pot am Ende ca. ~1.900-2.000$ gewesen ist. Preflop standard, Flop ist interessant. Ich weiß, dass Villain barrel happy ist. Er würde hier denke ich fast 100% Range feuern. Also call ich, da er am Turn+River auch mit vielen Händen so weitermacht. Er tut mir auch den Gefallen und wieder gibt es keinen Grund den Turn zu raisen, da ich sonst zu viele seiner Bluffs rausnehmen würde. Am River ist es dann schon ne krasse Overbet und ich musste schon erst einmal schlucken, aber einen fold gibts da nicht. Er hat auch TP aber den schlechteren Kicker und der Pot wandert.

Februar 2010

•März 1, 2010 • Hinterlasse einen Kommentar

2010Februar
2010 komplett

Der Februar geht zu Ende und ich habe ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Genau aufgeschlüsselt:

Cashgame: 6.083,97$
Bonus: 375,00$
RakeRace: 250,00$
RakeRace: 675,00$
———————-
Total: 7.383,97$

Allerdings muss ich sagen, dass ich nicht ganz zufrieden bin. Ich hab viel zu wenig gespielt. Wenn man bedenkt, dass ich 4-10 Tische spiele, sind 22k Hände einfach ein Witz. Ich hatte zwar auch einigermaßen viel zu tun, aber im großen und ganzen habe ich mir einfach auch nicht genügend Zeit genommen um richtig zu spielen.

Das Ergebnis ist aber trotzdem in Ordnung, vor allem wenn man sich überlegt, dass in der Zeit auch 2x nen 4k Downswing mit drinne steckt. Klar, liegt auch daran, dass ich nl400 geshottet habe, aber dort lief es bislang ganz gut. Wichtig wird sein, wie sich die nächsten 2 Monate entwickeln, und da ich dort sehr wenig nur spielen kann, auf Grund der Vorbereitung für meine Abschlußprüfung, werde ich mit total 12k in 2 Monaten wirklich mehr als zufrieden sein (insofern das alles so klappt, wie ich es mir erhoffe).

Beim nächsten Eintrag gibt es wieder HH-Reviews. Habe zwar wie gesagt nicht so viel gespielt, aber 2-3 Hände sollte ich da schon zusammenkratzen können. Bis dahin!

hem nun endlich mit multi currency

•Februar 22, 2010 • Hinterlasse einen Kommentar

20100222

Endlich war es soweit, Holdem Manager hat Multi Currency eingeführt. Nachdem meine 14 Millionen Hände dann auch endlich gefixed waren nach kA 6 Stunden oder so, konnte ich dann auch endlich einen ersten Blick auf meinen Graph in $$$ werfen. Ich muss sagen, mir gefällts. Klar, könnte vllt ein bisschen näher zu meiner EV Line laufen, aber das kommt schon noch ;)

Ansonsten hat sich bei mir nicht viel ergeben. Ich hatte bei Stars ein paar Hände nl400 gespielt, aber nachdem ich dort auch so gelaufen bin, wie ich immer bei denen laufe, habe ich es einfach wieder sein gelassen. Mit AA vs QQ vs JT Preflop All-In, obv JT win. Mit KK in 3b Pot auf J98 vs QT verloren^^ Macht Spaß :> Da ich aber auch momentan mein Hauptaugenmerk auf andere Räume richte, soll das auch einfach mal nur nen kleiner Test gewesen sein. Hat nicht geklappt, who cares?

Turniere habe ich am Wochenende auch mal wieder gespielt. Einmal eines mit 55$ BuyIn und eines mit 109$ BuyIn. Bei dem ersten bin ich recht früh gebustet mit JJ < TT und beim 109$ konnte ich es ITM schaffen, bin aber als 16ter oder so gebustet, nachdem ich aus den Blinds einen aktiven opener und coldcaller mit 77 Squeeze, wo ich nur noch 16bb hatte. Denke is standard, vllt kann mich ein guter Turnierreg mal aufklären. Der coldcaller callte meinen Shove nach etwas überlegen dann mit 99, happens :/ Insgesamt fand ich die Competition allerdings überraschend soft, was gerade zu Beginn, wo es deeper war, mir nen sickes Edge gegeben hat.

Nächstes Update kommt so gegen nächstem Wochenende, denke dann werde ich auch wieder was interessantes an Händen dabei gehabt haben. Bis dahin!

Zielveränderung

•Februar 18, 2010 • 1 Kommentar

Eines meiner Ziele war bis Ende April 25.000$ zu erspielen. Aber ehrlich gesagt muss ich einsehen, dass dieses Ziel momentan nicht machbar ist. Durch die anstehende Prüfung, und dadurch, dass ich mir nun auch eine eigene Wohnung genommen habe, geht einige Zeit drauf, die ich natürlich eigentlich anders verplant hatte. So sind täglich 2k Hände nicht wirklich machbar, was natürlich auch dazu führt, dass meine angestrebten Winnings nicht realisierbar sind, gerade da der Februar ja auch sogar nur 28 Tage hat, mir also noch einmal 2 Tage fehlen^^

Entsprechend ist jetzt erst einmal mein Ziel weiterhin nl400 zu shotten mit guter Table Selection obv, und ansonsten viel nl200 zu grinden, und dort mit einer ausreichenden Winrate zumindest nahe den 25k zu kommen. Momentan stehe ich zwar schon bei ca. 10k total, aber da ich nur noch 4 Wochen einigermaßen viel zokken kann, denke ich einfach, dass das nicht machbar sein wird. Wäre schon froh, wenn ich das ganze auf 15k pushen könnte, also pls: Daumen drücken^^

Ansonsten habe ich die letzten Tage keine einzige Hand gespielt. Habe mich nicht fitt gefühlt und hatte auch halt Wohnungsbesichtigung usw. Was Wohnungsbesichtigungen angeht, so muss ich sagen, bin ich doch ein wenig entsetzt über die Immobilienunternehmen. Bei meinem ersten Termin wartete ich 20 Minuten, rief dann bei denen durch und bekam als Antwort: “oh, ja die is krank geworden, ich kann aber mal eben rumkommen”. Da ich die Wohnung geil fand, habe ich natürlich gewartet. Leider passte aber dann nach der Besichtigung einiges nicht, so dass ich von dieser Abstand genommen habe. Nun hatte ich gestern bei einem anderen Unternehmen einen Termin für 2 Wohnungen in unmittelbarer Nähe. 5 Minuten vor dem vereinbarten Termin da gewesen, 20 Minuten später immer noch keiner da.. Dieses mal kommentarlos weggefahren. 5 Minuten später klingelte mein Handy, allerdings hatte ich vergessen den Ton anzumachen, schade drumm, not. Find’s echt hart, so kann ich es mir auf jeden Fall nicht erlauben mit (möglichen) Kunden umzuspringen. Immobilienbranche scheint wohl zu boomen…

Zu letzt habe ich noch eine News, die ich gestern gefunden habe, und wo ich mich echt riesig drüber freue: HEM wird Multi-Currency endlich ab Freitag unterstützen (link)! Das ganze soll dann so aussehen, dass die Werte entsprechend angepasst werden, wenn also z.B. eine Hand in € gespielt wurde, kann diese in $ konvertiert werden, entsprechend der aktuellen Kurse. Das ganze ist dann in den normalen Stats, sowie auch in den Graphs erkennbar. Freue ich mich riesig drüber, da ich wirklich mittlerweile massig Hände in unterschiedlichen Währungen gespielt habe, und das ganze doch auch mal auf einen Nenner bringen möchte, was natürlich auch euch zu gute kommen sollte. Morgen soll es soweit sein, also mal abwarten, ich freue mich allerdings jetzt schon :)

nl400 ich komme

•Februar 15, 2010 • 2 Kommentare

20100215
20100215stats

Es fühlt sich schon verdammt geil an muss ich einfach mal sagen. Seit meinem letzten Eintrag habe ich nen nettes Up mitgenommen was dazu geführt hat, dass ich mich ein wenig mehr an den nl400 Tischen setzen konnte. Die Games waren relativ soft, was sich auch in der Winrate niederschlägt. Es war keine Seltenheit, dass ich wirklich 4 Tische parallel spielen konnte, auch wenn zwischendurch das warten auf Action sehr hart sein kann (kam 3x abends um 17:15 uhr nach hause, sofort PC an auf die Waiting Lists und um 18:50 Uhr konnte ich dann auch anfangen..).

Im großen und ganzen muss ich sagen bin ich schon überrascht, wie schnell man sich doch an die höheren Beträge gewöhnen kann. Ich mein, vor 2 Monaten war ein preflop open von 12$/€ ne 3bet auf nl100, und auf nl400 ist das halt das normale opening. Ich weiß, ist nix wildes, aber auch damit muss man erst einmal klar kommen. Die ersten hundert Hände war das auf jeden Fall sehr sehr mies und ich hab denke ich ein paar klare bets verpasst, weil ich ein wenig ängstlich war.

Ansonsten läuft es soweit ganz prima. Der Bonus lässt sich gemütlich abspielen und ich liege recht gut im RakeRace, auch wenn ich leider weniger spiele, als ich es mir eigentlich vorgenommen hatte. Ich war auch schon am überlegen, mal eventuell ein paar Qualifiers für Live-Events zu spielen, aber momentan ist das in Hinsicht auf meine Abschlußprüfung Ende April nicht wirklich eine gute Idee. Nach meiner Abschlußprüfung werde ich aber auf jeden Fall auch dies in Angriff nehmen.

Ansonsten bleibt denke ich nicht viel zu sagen. Mein Spiel fühlt sich momentan gut an, und ich bin echt zufrieden. Meine Bankroll entwickelt sich auch entsprechend immer weiter und ja, meine Ziele werden auch erreichbarer. Die Seite werde ich noch erstellen, bin immer noch am überlegen, wie ich das sinnvoll in Szene setzen kann. Viel mehr gibt es sonst auch nicht, so dass ich noch ein paar Hände poste:

http://www.pokerhand.org/?5187080P
Preflop Standardopen. Der Spieler im SB ist auch gleichzeitig Tabletarget. Ich hatte von ihm bereits zuvor einen Stack abgenommen, in einem relativen Coolerspot, woraufhin er nun ein wenig tilted spielte. Am Flop hab ich nicht wirklich angst vor irgendwas, aber auf Grund des Gefühls, dass er nun vieles overplayed raise ich auch sofort den Flop, was denke ich auch mit ner recht großen Range hier mein default play wäre. Er callt meinen raise nur. Turn bringt mir Quads und er openinstashipt und so schnell habe ich glaube ich noch nie den Call-Button geklickt^^

http://www.pokerhand.org/?5187086P
Hier mal eine recht wirsche Hand. Villain in dieser Hand ist ein standard TAG, der seinen SB/BB kaum defended. Entsprechend easy open, allerdings callt er mich. Flop bringt mir Pair+FD und ich spiele eine standard cbet. Er callt mich nur, was mir merkwürdig vorkommt, aber ok. Am Turn sehe ich ihn nicht viel folden und wenn er mich raist habe ich nur nen FD, und damit kann ich nicht weiterspielen. Ich entscheide mich für c/c weil ich mir sicher bin, dass er seine Kx auch noch einmal am River barreln wird, selbst auf FDs die reinkommen, weil meine Hand eher nach ner weaken Madehand aussieht, evtl mal nen FD. Ich denke, dass hier bet und c/c in Ordnung sind, evtl ist bet hier sogar noch ein wenig besser, weil es BvB ist, aber ok, mixing it up. Der River bringt mir nun Trips und obv check ich. Er spielt an und ich überlege ein wenig und shippe dann, was er snappt. Die Hand die ich dann zu sehen bekomme, nun gut, damit habe ich gar nicht gerechnet. Ich denke as played hätte ich mit dem Turnbet ein wenig Geld sparen können, da er mich wohl dort geraist hätte. Wenn er da auch nur callt gibt es für mich auch keine Möglichkeit die Hand zu folden. Von daher im nachhinein betrachtet: bet > call am Turn

http://www.pokerhand.org/?5187106P
Villain in dieser Hand ist auch das Tabletarget. Und ich kann schon einmal vorweggreifen: Dies ist der bislang dickste Pot den ich in $/€ gespielt habe. PreFlop mit AQs ein standard iso 3b. Der Flop ist dann ein standard bet, nicht zu groß, damit auch der ganze weake Kram seiner Range callen kann. Der Turn bringt mir dann die Nutz und Villain donkt für 1/2 Pot in mich hinein. Ich bin mir sicher, dass Villain hier nicht stark ist, so dass ein Raise keinen Sinn hat. Ich bin mir sehr sicher, dass ich ihn bereits drawing dead habe, so dass es selbst dann nicht schlimm wäre, wenn das Board pairen würde. Also, einfach mal nur callen und ihn am River noma ein bet spielen lassen. Das tut er auch, noch einmal 1/2 psb. Nach ein wenig Hollywood shippe ich dann All-In. Er überlegt eine halbe Ewigkeit und callt mich dann mit einer geriverten Straight. Ein $1.336,80 wandert zu mir und ich war erst einmal schön am feiern gewesen :)

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.